Schnelles FTTH Glasfaser-Netz für Laab im Walde
Neues Glasfasernetz. Seit 2016 wurden bei allen Tiefbauarbeiten der Gemeinde Glasfaser-Minirohre mitverlegt.
Zeitraum
2016-2025
Kategorie
Infrastruktur und Ortsleben
Status
In Umsetzung
Kosten
EUR 300.000,00 (gefördert)
Projekte

Glasfaserausbau Laab im Walde

Laab im Walde errichtet ein Glasfasernetz, das von mehreren Netzbetreibern genutzt werden kann. So soll der echte Breitbandausbau (FTTH) bei uns attraktiver werden. Netze in Randgebieten sind für Netzbetreiber kaum wirtschaftlich zu betreiben. Die Lösung für dieses Problem lautet Open Access Network.


Open-Access-Model 

Das moderne Glasfasernetz der Gemeinde Laab im Walde wird nach Fertigstellung mit einem serviceneutralen Netzbetreiber betrieben, der diskriminierungsfreien Open Access ermöglicht. Das heißt konkret: Alle interessierten Anbieter (=Provider) können ihre Dienste über unsere Netze zu gleichen Bedingungen liefern. Als Kunde kannst du unter den Anbietern frei entscheiden. Gewählte Dienste werden dann per Mouse-Click deinem Glasfaseranschluss zugeordnet, ohne dass eine Leitung umgesteckt oder eine Komponente ausgetauscht werden muss. Freie Wahl für die Kundin / den Kunden - Sobald ein Anschluss bei der Kundin bzw. dem Kunden installiert wurde, kann diese bzw. dieser zwischen den Anbietern wählen oder auf Wunsch problemlos wechseln. 


Kosteneinsparung durch gemeinsame Nutzung 

Durch die gemeinsame Nutzung des Glasfasernetzwerkes können moderne Internet- und Telekom-Anschlüsse zu niedrigeren Kosten betrieben werden. Die Anbieter ersparen sich dadurch den Betrieb eines eigenen Netzes. Die Kundin bzw. der Kunde erhält dadurch mehr Auswahl und bessere Produkte zu günstigeren Preisen. 

Die Vorteile sind:

  • Schnelles und echtes Glasfaser bis in die Wohnung
  • Stabileres Internet
  • Besserer Upload
  • Langfristig mehr Angebote und bessere Preise
  • Kosteneinsparung im Netzbetrieb für die Provider

Wie weit ist der Ausbau? 

  • Verlegung von Minirohrverbänden 
  • 2019 Aufbau der Ortszentrale POP 
  • 2020 Inbetriebnahme der ersten Kundinnen und Kunden
  • ab 2021 weiterer Netzausbau 

Welche Bandbreite wird verfügbar sein? 

Künftig sollen Bandbreiten von 100 Mbit bis 10 Gbit möglich sein.