Nachhaltig zu sein ist uns wichtig

Umwelt, Infrastruktur, Mobilität, Sicherheit, Erneuerbare Energien – Wir wollen etwas beitragen!

Nachhaltigkeit

Klimabündnis

Klimabündnis Österreich ist das größte kommunale Klimaschutz-Netzwerks Österreichs und setzt Projekte in den Bereichen Mobilität, Bildung, Bewusstseinsbildung, Vernetzung und Schulung ein. Ein klimagerechter Lebensstil senkt nicht nur die Treibhausgas-Emissionen in Europa, sondern verringert auch den Druck auf die Regenwälder.

Bodenbündnis

Das Bodenbündnis ist ein Zusammenschluss europäischer Städte, Gemeinden und Regionen. Diese haben sich zum Ziel gesetzt, aktiv für einen nachhaltigen Umgang mit Böden einzutreten, eine sozial gerechte Landnutzung und eine verantwortungsvolle kommunale Bodenpolitik zu forcieren.

Die Gemeinde Laab im Walde ist seit 2016/2017/2018 Bodenbündnis Gemeinde. Bürgermeister Peter Klar hat diesen Beschluss als Antrag in den Gemeinderat eingebracht. Dieser wurde einstimmig angenommen. Neben der symbolischen Kraft sind die Vernetzung, Schulung und der Austausch zwischen den Bodenbündnis-Gemeinden besonders wichtig. Für die Bevölkerung ist es von großer Bedeutung, dass der Bodenschutz und die sinnvolle Nutzung von Boden eine wichtige Rolle in der Gemeinde einnehmen. Nur so können wir die Natur und unseren hochqualitativen Lebensraum erhalten.

Tut gut Gemeinde

Die Initiative »Tut gut!« agiert als Drehscheibe für Gesundheitsförderung und Prävention in Niederösterreich. Die »Gesunde Gemeinde« bietet eine Plattform, die diverse Angebote (auch von anderen Vereinen oder Organisationen) bündelt. Sie dient so als »Drehscheibe« aller Aktionen im Gesundheitsbereich. Wir wollen damit die Gesundheit unserer Bevölkerung verbessern. Über dieses Programm werden pro Jahr mehrere Fachvorträge, Aktionen und Angebote zur Gesundheitsförderung organisiert und kostenlos angeboten.

Energie- und Umweltagentur Niederösterreich

Miteinander aktiv werden. Als Agentur des Landes Niederösterreich entwickelt und setzt die Energie- und Umweltagentur folgende Initiativen um. Unterstützung für unser Bürgerinnen und Bürger. Die ENU steht allen Bürgerinnen und Bürgern mit Rat und Tat zur Seite. Sowohl Fachlich bei der Umsetzung von Umweltprojekten, als auch bei der Beratung bezüglich Förderungen im Umweltbereich. 

Jugendpartnergemeinde

Die Gemeinde Laab im Wald ist Jugendpartnergemeinde. Projekte für Jugendliche umsetzten. Wir wollen kontinuierlich das Angebot auch für unsere Jugend erweitern. Dafür erhielt die Gemeinde die Auszeichnung zur Jugendpartnergemeinde. 

Mobilitätsgemeinde

Mobilität ist gerade an der nähe zur Großstadt Wien ein wichtiges Thema. Die Gemeinde Laab ist in regelmässigen Kontakt mit den Gemeinden in NÖ um miteinander bessere Lösungen für die Zukunft zu erarbeiten. So soll der öffentliche Verkehr in den nächsten Jahren ausgebaut werden. Die Gemeinde wurde daher vom Land NÖ als Mobilitätsgemeinde ausgezeichnet. 

Biosphärenpark Wienerwald

Das Biosphärenpark Konzept der UNESCO stellt ein umfassendes Schutz- und Entwicklungsinstrument dar. Da es Schutz und Nutzung verbindet und den Menschen mit einbezieht, ist es maßgeschneidert für Kulturlandschaften mit hohen Naturwerten. Ziel eines Biosphärenparks ist es, die Natur zu schützen, wo Lebensräume und Arten diesen Schutz brauchen und gleichzeitig die Region zu einer Lebensregion für verantwortungsvolles Wirtschaften und Handeln zu entwickeln. Die Gemeinde Laab ist Partner des Biosphärenparks. Bürgermeister Dr. Peter Klar fungiert als Biosphärenparkbotschafter. Unser Umwelt, Wiesen und Wälder sind unsere Grundlage für die hohe Lebensqualität. 

Natur im Garten

Die Gemeinde Laab im Walde erhielt die Auszeichnung zur "Natur im Garten - Gemeinde". Das Bekenntnis zum Biologischen Pflanzenschutz. Die Gemeinde hat sich verpflichtet, naturnahe und lebenswerte Grünräume zu schaffen. Über die gestalteten Grünräume hinaus achtet eine „Natur im Garten" Gemeinde selbstverständlich auch auf Naturräume, erhält ökologisch wertvolle Elemente wie Streuobstwiesen und fördert Pflanzen- und Tiervielfalt. 

Glyphosat-Freie Gemeinde

Die Gemeinde verzichtet auf den Einsatz von chemisch-synthetische Pestizid und chemisch-synthetische Dünger. Die Gemeinde ist somit auch völlig glyphosatfrei. 

Energiebilanzbuchhaltung

Die Gemeinde führt eine Energiebilanzbuchhaltung. Der Energiebedarf dein Gemeindeeigenen Gebäuden wir ausgezeichnet und überwacht. Diese sind Grundlage für die Verbesserung des Energieeffizienz.