Wir sind herzsicher. Eine Aktion der Gemeinde Laab im Walde für mehr Sicherheit im Ort.
Ziel des Projektes ist es, den Ort mit ausreichenden Defibrillatoren (AED) zu versorgen. Sie sollen im Außenbereich für jede und jeden zugänglich sein.
Zeitraum
2016-2020
Kategorie
Infrastruktur und Ortsleben
Status
In Umsetzung
Kosten
EUR 12.000,00
Projekte

Definetzwerk

Portraitfoto von Peter Klar
Geschrieben von

Über 12.000 Österreicherinnen und Österreich sterben jedes Jahr am plötzlichen Herztod. Ohne Hilfsmaßnahmen sinkt die Überlebenschance mit jeder Minute um ca. zehn Prozent. Die Herzdruckmassage und der Einsatz eines Defibrillators durch Ersthelferinnen und -helfer retten Leben. Laab im Walde wurde mit öffentlichen Defibrillatoren ausgstattet, um einen Beitrag zur Herzsicherheit zu leisten. Bürgermeister Dr. Peter Klar war es ein Anliegen, der breiten Bevölkerung Defibrillatoren 24 Stunden am Tag zur Verfügung zu stellen. Schrittweise sollen die Standorte auch erweitert und verdichtet werden.

Standorte 

Alle Standorte sind auch unter Definetzwerk zu finden. 

  • Gemeindeamt
  • Tiergartenstraße (Trafostation)
  • Feuerwehrfahrzeug
  • Polizeifahrzeug
  • Kloster Laab im Walde
  • Rehazentrum Laab
  • Hauptplatz (Salettl)

Weitere Standorte sind in Planung. Die nächsten Standorte:

  • Kreuzung Hauptstrasse/Tiergartenstrasse
  • Pumpenhaus Laab im Walde West
Geförderte Erste Hilfekurse

Im Zuge des Projektes wurde mehrere kostenlose Erste Hilfe- , Kindernotfall- und Kindererstehilfekurse angeboten. 

Mehr Abdeckung durch Kooperation 

Das Rehazentrum Laab im Walde und Kloster Laab im Walde unterstützen die Idee der öffentlichen Defibrillatoren. Sie stellen diese auch für Notfälle zur Verfügung. Alle Defis sind über das Definetzwerk der Rettungsleitstelle bekannt. So kann die Rettungsleitstelle in Notfällen anleiten, wo der nächste Defibrillator zugängig ist. 

Eingesetzte Defibrillatoren

CR2

CR2

CR Plus

CR Plus