Neubau unseres Wertstoffsammelzentrums

Mit Chipkarte ab 2020 flexibel ins neue Wertstoffsammelzentrum. Durch das bessere Sammelsystem ist es ein wichtiger Beitrag für unsere Umwelt.
Im Jahr 2018 wurde der Neubau des Sammelzentrums beschlossen.
Zeitraum
2016-2020
Kategorie
Infrastruktur und Ortsleben
Status
In Umsetzung
Kosten
660.000,00
[Förderung: 30.000]
Projekte

Neubau unseres Wertstoffsammelzentrums

Portraitfoto von Peter Klar
Geschrieben von

Im Jahr 2020 eröffnet das neue Wertstoffsammelzentrum. Der Baustart für das Projekt fiel nach langjähriger Vorbereitung im Jahr 2019 . Durch die Chipkarte (Bürgerkarte) wird ein flexibler Zugang zum Wertstoffsammelzentrum möglich. Das neue Sammelzentrum ist ein wichtiger Beitrag für unsere Umwelt und ermöglicht ein besseres Sammel- und Verwertungssystem. Aber auch im Service für unsere Bürgerinnen und Bürger kann das Wertstoffsammelzentrum mit der neuen Rampenlösung punkten.

Entstehung des Sammelzentrums (Hintergrund)

Im Jahr 2008 gab es seitens der Landesregierung mehrere Aufforderungen zur Umgestaltung. 2013 erfolgte ein erneuter Prüfbericht der Landesregierung. Seit 2016 wurde in der Gemeinde an der bestmöglichen Lösung gearbeitet. Dazu wurden sämtliche Umwelt-, Landschaftsbild- und Tierschutzgutachten eingeholt und die Flächenwidmung an das neue Wertstoffsammelzentrum angepasst. Im Jahr 2018 wurde der Neubau des Sammelzentrums beschlossen. Damit konnte die Sperre des Wertstoffsammelzentrums durch die Behörde abgewendet werden.

Neues Wertstoffsammelzentrum

Top-Service und perfekter Komfort für die Laaber Bürgerinnen und Bürger

  • Durchgehender Zugang zum Sammelzentrum mittels Chipkarte
  • Barrierefreie Entsorgung durch ein Rampensystem
  • Erfüllung der Umweltauflagen, gesicherte Nachhaltigkeit
  • Erhöhte Sicherheit und effiziente Beleuchtung
  • Staubfreie Verkehrsflächen
  • Infoterminal mit Notrufknopf
  • Modernes Müllleitsystem
  • Wettergeschützt durch Überdachung
  • Schatzecke für Gegenstände, die zu schade zum Wegwerfen sind

Finanzierung

Die Finanzierung erfolgt durch die Gebühren, die im Jahr 2016 angepasst wurden. Dies umfasst alle Leistungen wie Grünschnitt, Sammelinseln, Sperr- und Restmüllabholung. Die Gebühren sind für die kommenden Jahre so gesichert, dass keine weiteren Erhöhungen oder Anpassungen notwendig sind. Vom Land NÖ gab es außerdem eine Förderung in der Höhe von rund 45.000 Euro.

Bauarbeiten

Der Bau des Wertstoffsammelzentrums läuft auf Hochtouren. Fachfirma, Planer und Gemeinde arbeiten mit Hochdruck an der Umsetzung des Projektes.

Der Baufortschritt zusammengefasst:

  • Das WSZ wurde „entrümpelt“ und zusammengeräumt
  • Die Container wurden umgestellt
  • Die Baufirmen inkl. Ziviltechniker trafen einander in Laab, um die bevorstehenden Arbeiten zu koordinieren
  • Bodenproben wurden genommen und ausgewertet
  • Der Altbestand wurde entfernt
  • Die Abrissarbeiten haben begonnen, dem folgte der Erdaushub
  • Die Betonarbeiten sind voll im Gang und bis Mitte Oktober abgeschlossen
  • Es folgen die Dachmontage und die restliche Fertigstellung
Impressionen des Baufortschritts